Velodyne Lidar präsentiert Velabit

Neuer kompakter Lidar-Sensor für mehr Sicherheit

Velodyne Lidar, Inc. hat die Markteinführung des Velabit™ bekanntgegeben. Der Velabit ist der kleinste Sensor von Velodyne. Der vielseitige und erschwingliche Velabit nutzt Velodyne's innovative Lidar-Technologie und Produktionspartnerschaften zur Kostenoptimierung und Großserienfertigung. Mit dem Sensor wird Velodyne's Ziel vorangebracht, hochwertige 3D-Lidar-Sensoren für jedermann leicht erschwinglich zu machen.

Der Velabit ergänzt Velodyne's Portfolio perfekt. Der Sensor liefert die gleiche Technologie und Leistung wie die gesamte Palette der hochmodernen Sensoren von Velodyne und wird der Impulsgeber für unzählige Anwendungsmöglichkeiten in einer Vielzahl von Branchen sein. Der kompakte Velabit lässt sich in Fahrzeugen, Robotern, UAVs, Infrastruktur und mehr integrieren. Zudem lässt er sich leicht in Massenfertigung hergestellen.

Der Velabit wurde als ideale Lidar-Lösung für fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme und autonome Fahrzeuge konstruiert. Es ermöglicht eine zuverlässige Erkennung des Querverkehrs, die Überwachung des toten Winkels, die automatische Notbremsung und die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern. Dieser für verschiedene Anwendungen konfigurierbare Sensor für mittlere Reichweiten kann mit anderen Velodyne-Lidar-Sensoren, wie z. B. dem Velarray™ für den High-Speed-Betrieb oder als eigenständige Lidar-Lösung in Anwendungen mit niedriger Geschwindigkeit kombiniert werden.

Der Velabit erfüllt die Kosten-, Sicherheits- und Design-Anforderungen autonomer Lösungen und zeichnet sich gleichzeitig durch eine starke Sensorleistung aus. Zu den wichtigsten Merkmalen des Velabit gehören u. a.:

  • Kompakte Größe von 6 x 6 x 3,5 cm (kleiner als ein Kartenspiel!) zur einfachen Integration in eine Vielzahl von Systemen
  • Reichweite bis zu 100 Meter
  • Hervorragendes Sichtfeld: 60° horizontal x 10° vertikal
  • Extrem konfigurierbar zur Unterstützung einer Reihe von Anwendungen
  • Bewährte, augensichere 903-Nanometer-Technologie

"Der Velabit macht das Lidar mit seinem ultrakleinen Format und dem Preis von etwa 100 US-Dollar bei Großserienproduktion für alle sicherheitskritischen Anwendungen nutzbar", sagte Anand Gopalan, CEO von Velodyne Lidar. "Die Kombination aus Leistung, Größe und Preis ermöglicht es dem Velabit, die Anzahl der Lidar-betriebenen Anwendungen deutlich zu erhöhen. Der Sensor liefert das, was die Branche gesucht hat: eine bahnbrechende Innovation, die eine neue Ära autonomer Lösungen einleiten kann."

"Vor dem Velabit gab es keinen geeigneten kleinen und leichten Lidar-Sensor für kleine unbemannte Flugzeuge und unbemannte Bodenfahrzeuge, die Hindernisse vermeiden oder kartieren konnten", sagte Alberto Lacaze, Vorsitzender von Robotic Research. "Da der Pegasus MiniTM von Robotic Research ein vollständig autonomes Boden- und Luftfahrzeug ist, erfordert er die kompakte Größe und Vielseitigkeit des Velabit. Darüber hinaus ermöglicht der Velabit die fortschrittlichste HD-Kartierung ohne GPS in der Branche. Der Velabit nimmt einen dringend zu besetzenden Platz auf dem Markt ein und ist derzeit einzigartig in seiner Klasse".

Die Velabit wird Mitte 2020 für Kunden erhältlich sein.

 

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch unter +49 (0)391 6269960 oder per E-Mail an info@laserscanning-europe.com.