Stop&Go mit Polaris

Möchten Sie den Langstrecken-Laserscanner Polaris auf einem Fahrzeug nutzen, um eine Strecke zu erfassen? Dann nutzen Sie einfach die Horizontierungsplattform von Scan&Go, um den Laserscanner horizontal auszurichten.  

Teledyne Optech hat mehrere Tests für Stop&Go mit der Scan&Go-Lösung durchgeführt; die Lösung funktioniert nun makellos. Das Team erfasste kilometerlange Straßen alle 20-25 Meter mit einer Scandauer von 1 Minute und 50 Sekunden pro Station. Die Software ATLAScan nutzte erfolgreich das interne GNSS, den Kompass und den Inklinometer, um jeden Scan automatisch auszurichten und eine dichte und vollständige Punktwolke zu erzeugen.

Links: Polaris mit Scan&Go-System | Rechts: Scandaten des PolarisLinks: Polaris mit Scan&Go-System | Rechts: Scandaten des Polaris

Sie können den Polaris-Laserscanner einfach auf einem Fahrzeug mit montierter Horizontierungsplattform befestigen und den Scanner über ein Tablet fernsteuern.

Die Einrichtung von Kontrollpunkten im gesamten Scan-Bereich kann zeit- und kostenintensiv sein. Mit Hilfe der automatischen Vorregistrierungsroutine von ATLAScan muss nur ein Scan georeferenziert werden. Alle anderen Scans werden automatisch auf diesen registriert - bei ausreichender Überlappung und Geometrie in der Umgebung.

Die Kombination des Polaris mit dem Scan&Go-System ist somit eine extrem schnelle und benutzerfreundliche Plug&Play-Lösung.

 

Möchten Sie mehr über die Kombination des Polaris-Laserscanner mit dem Scan&Go-System erfahren? Haben Sie Fragen zu den Produkten? Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch unter +49 (0)391 6269960 oder per Mail an info@laserscanning-europe.com.

> Broschüre: Polaris & ATLAScan

> Polaris-Laserscanner kaufen

> Scan&Go-Horizontierungsplattform kaufen