FARO Focus Wartung

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
moderator germa...
Offline
Last seen: vor 1 Woche 6 Tage
Beigetreten: 19.08.2010 - 11:40
FARO Focus Wartung

Frage von einem Kunden:

Wie kann ich meine FARO Scanner überprüfen. Unser Focus ist schon seit 2 Jahren nicht in der Wartung gewesen. Jetzt haben wir gelesen, dass der Scanner jährlich überprüft werden sollte. Kann man dies nur bei Hersteller machen oder geht dies selber ?

Moderator LSE-FORUM

MarioHoheisel
Offline
Last seen: vor 12 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 30.03.2016 - 18:08
FARO Focus Scanner - Wartungsmöglichkeiten

Grundsätzlich handelt es sich um Empfehlungen des Hersteller den Scanner überprüfen zu lassen. Auch in vielen Verordnungen oder Berufsvorschriften ist ein regelmässige Überprüfung der Messmittel vorgesehen. Daher ist die Frage, ob der FARO Scanner überprüft werden muss auch ein Frage, ob dies durch das Arbeitsumfeld verlangt wird. Wir haben Kunden, welche Ihre Geräte mehrere Jahre nicht gewartet und kalibriert haben und die sind mit den Messergebnissen zufrieden. Wir empfehlen aber auch, dass die Messmittel regelmäßig überprüft werden. Derzeitig geht dies nur beim Hersteller und einige Universitäten haben Einrichtungen dafür, diese dienen aber nur der Forschung.

Im Falle, dass es rechtliche Streitigkeiten bzgl. einer Vermessung gibt, ist es definitiv besser eine regelmäßige Überprüfung vorzunehmen, um sich hier nicht angreifbar zu machen.

Was führt zu Dekalibrierungen:

Größter Einfluss sind Transporterschütterungen und Erschütterungen bei der Messung. Bei der S – Serie sind uns diese Themen kaum aufgefallen. Selbst wir als Vermieter, die die Scanner oft mit Logistikdienstleistern versenden, haben hier wenig Probleme. Bei den ersten Scannern vor 10 Jahre war dies noch ein großes Problem, da haben die Hersteller aber in der Konstruktion Sorge getragen.

Ein anderes Problem können Veränderungen in elektronischen oder optischen Bauteilen sein. Diese kommen aber deutlich seltener vor. Über die Ursachen lässt sich hier nur spekulieren. Einerseits könnten es Produktionsfehler in Chargen sein, eine Alterung der elektronischen Bauteile oder das elektrische Felder oder Umwelteinflüsse Schäden auf Bauteile ausüben. Hierbei würde es aber eher zum Komplettausfall kommen. Eine Dekalibrierung kann in den Winkelgebern, der Optik vorkommen, am häufigsten aber an der Laserquelle. Bei der Laserquelle kann es zur falschen Streckenmessung und zum erhöhten Rauschen kommen. Diese Fehler fallen den meisten Kunden kaum auf und ist eher nur auf der Messstrecke zu erkennen. Dies liegt daran, dass die Fehler gering sind und beim Rauschen auf Oberflächen auch schwer zu erkennen sind. Hier braucht man wirklich Referenz- und Prüfkörper.

Was kann man selber machen: On-Site Kompensation

On-Site Kompensation dient zur Überprüfung und Verbesserung der Winkelfehler. Durch das Scannen eines bestimmten Setups von vertikal angeordneten Targets an einer Wand können die aktuellen Winkelfehler und Verbesserungsdaten berechnet werden. In einem Kompensationsprotokoll sind die aktuellen Winkelfehler und die durch die Korrektur erreichten neuen Winkelfehler angegeben. Der Benutzer kann nach der Durchführung entscheiden, ob die neuen Daten auf den Scanner übernommen werden sollen oder nicht.

Für die On-Site Kompensation ist ein über W-Lan verbundener Rechner/Laptop mit lizenzierter Faro SCENE Software notwendig.

Beste Grüße
Mario
LSE-TEAM