Aufmaß im Anlagenbau für die Stessberechnung

Im Anlagenbau wird für Planungsaufgaben ständig ein Aufmaß benötigt – innerhalb einer Anlage oder auch von kompletten Anlagen. Unter der Verwendung traditioneller Messverfahren werden Aufmaße händisch erstellt. Dabei werden einzelne Punkte aufwändig mit Maßband und Metermaß oder mit einer Totalstation eingemessen. Hinzu kommt, dass jedes Gewerk ein eigenes Aufmaß für seine spezifischen Zwecke anfertigt.

Was ist die Stressberechnung von Rohrleitungen?

Stressberechnungen dienen der Systemanalyse von Rohrleitungen. Sie liefern entscheidende Informationen für die Konstruktion, den Betrieb und die Anlagensicherheit. Im Planungszustand von Rohrleitungen werden dafür die reellen Betriebsbedingungen (Druck, Temperatur, Volumenstrom, Medium usw.) betrachtet. Mit Stressberechnungen und Spannungsanalysen werden in Rohrleitungssystemen Schwachstellen entdeckt. Mit der Durchführung solcher Berechnungen bei der Planung von neuen Leitungen können diese vermieden werden, indem beispielsweise Unterstützungen eingebaut oder Leitungsführungen geändert werden. Mit Stressberechnungen wird überprüft, ob Rohrleitungen bei thermischer oder dynamischer Belastung geschädigt werden oder andere Anlagenteile beschädigen.

Als Programme für die Stressberechnung von Rohrleitungen werden häufig Caesar, Pipestress und Rohr II verwendet. Caesar II und Rohr II werden schon seit mehreren Jahrzehnten für die statischen und dynamischen Berechnungen von Rohrleitungssystemen und die Erstellung von Rohrspannungsmodellen im Anlagenbau, in der Energietechnik und der Chemie und Petrochemie eingesetzt. PDMS ist ein 3D-Planungsprogramm, das sich für die Darstellung von Anlagen und speziell für den Rohrleitungsbau eignet.

Wie werden Projekte meist geplant?

Beim Aufmaß per Hand mit dem Maßband oder Laserpointer besteht eine hohe Fehlertoleranz. Bei diesem Aufmaßverfahren können jedoch leicht Maße vergessen werden, was oft zu einem erheblichen Mehraufwand führt. Die Zusammenarbeit verschiedener Gewerke wird dadurch erschwert, dass sie nicht die gleiche Planungsgrundlage verwenden. Jedes Gewerk stützt sich in der Regel auf seine eigene Aufmaßsituation und plant das weitere Vorgehen basierend auf dieser Grundlage. Es stellt eine Herausforderung dar, die unterschiedlichen Gewerke aufeinander abzustimmen.

Anforderungen für Stressberechnungen in Rohr2 oder Ceasar II

Für die Berechnung einer Statik oder die Stressberechnung einer Rohrleitung sind hochgenaue Aufmaße für eine erfolgreiche Projektabwicklung essentiell. Die Spannungsanalyse einer Rohrleitung mit Programmen wie Rohr II oder Caesar II führt bei der Eingabe von ungenauen Maßen logischerweise zu einer falschen Berechnung. Rohrleitungen sind beim händischen Vermessen beispielsweise in 6 Metern Höhe nur mit einem Gerüst zu erreichen. Der Aufwand und das Sicherheitsrisiko werden dadurch enorm erhöht.

Welche Vorteile bietet 3D-Laserscanning in diesem Fall? Wie kann die Berechnung einer Statik oder Stressrechnung erleichtert werden?

Laserscanning stellt eine sehr unkomplizierte Vermessungsmethode dar. Hohe Reichweiten und Genauigkeiten sowie ein weiter Blickwinkel der Scanner reduzieren den Vermessungsaufwand erheblich. Die Verwendung von Gerüsten und auch das Risiko beim Vermessen in sicherheitskritischen Bereichen gehören mit diesem Verfahren der Vergangenheit an. Die Sicherheit der Vermessungsingenieure wird durch das berührungslose Messverfahren gewährleistet.

Profitieren Sie von der Planungssicherheit!

Die 3D-Vermessung garantiert zudem ein exaktes Aufmaß in kürzester Zeit. Durch die punktweise Erfassung von Objekten können keine Maße mehr vergessen werden. Alle am Projekt beteiligten Personen können den gleichen Datenbestand nutzen – und das von unterschiedlichen Standorten aus! Somit können Planungsdetails zeitnah abgeglichen und eventuell auftretende Kollisionen vermieden werden. Bei herkömmlichen Verfahren wären ein solcher Austausch sowie Simulationen am PC nicht denkbar. Durch die hohe Planungssicherheit entfallen umfangreiche Nachbearbeitungen. Das spart Zeit und Kosten!

Nutzen Sie die hochgenauen Daten zeitnah und unkompliziert!

Mit Laserscanning können Sie die erhaltenen 3D-Daten sofort in Ihrem CAD-System nutzen, ein maßstabsgetreues Modell generieren, einfach und schnell Maße entnehmen oder Berechnungen durchführen. Insbesondere lassen sich bestehende Laserscanning-Projekte kostengünstig aktualisieren bzw. fortführen.